Bitte geben Sie Schlüsselwörter ein

2022/10/18

Kapitel 3: Sicherheitsoptionen für elektrische Linearzylinder

Nachrichten / Artikel

Willkommen zum dritten Kapitel unseres Leitfadens über elektrische Linearantriebe und was Sie beim Kauf eines elektrischen Antriebssystems beachten sollten. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf alle Sicherheitsoptionen, die in einem elektrischen Antriebssystem integriert werden können.

Je nach Umgebung, in der der elektrische Linearantrieb eingesetzt wird und nach der Belastung, der er ausgesetzt ist, ist es ratsam, seine Stabilität und Langlebigkeit zu verstärken.

 

TiMOTION stellt seit über 15 Jahren elektrische Linearantriebe und verwandte Technologien her. Dank unserer vertikalen Integration bieten wir schlüsselfertige Komplettlösungen und ein hohes Maß an individueller Anpassung an unterschiedliche Spezifikationen.

 

Im Folgenden finden Sie einige Optionen, die Sie bei der Auslegung Ihres Projekts berücksichtigen sollten:

 

1. Die mechanische Überlastkupplung

Die mechanische Überlastkupplung ist eine integrierte Vorrichtung, die einrastet, wenn der Elektrozylinder eine vordefinierte Lastgrenze erreicht. Die mechanische Überlastkupplung verbindet und trennt dann den Motor vom Antriebsrad und schützt den Elektrozylinder vor möglichen Schäden durch Überlast.

 

 

2. Der PTC-Widerstand

Der PTC-Widerstand (Positiver Temperaturkoeffizient) wirkt im Wesentlichen wie eine Sicherung, die die Stromzufuhr zum Motor im Falle einer Überhitzung oder eines Ausfalls unterbricht. Unsere Elektromotoren können optional eine UL-Zertifizierung einschließlich eines PTC-Widerstands erhalten.

Seit mehr als einem Jahrhundert ist Underwriter Laboratories (UL) international führend im Bereich Produktsicherheit und nationale Sicherheits- und Konformitätszertifizierungen. TiMOTION stellt sicher, dass die Produkte die entsprechenden externen Tests bestehen, um sich für die UL-Zertifizierung zu qualifizieren.

 

 

 

3. Die Sicherheitsmutter

Die Sicherheitsmutter ist eine metallverstärkte ACME-Antriebsmutter, die die Last im Falle eines Bruchs oder Versagens der Hauptmutter stützt. Sie wird zum Beispiel für Lasten über 6000 N empfohlen. TiMOTION-Elektrozylinder können mit dieser Option ausgestattet werden, um noch mehr Stärke und Zuverlässigkeit zu erreichen.

 

 

 

4. Die Push-Only-Funktion

Eine Standard-Antriebsmutter hat ein Gewinde, das es ermöglicht, sie auf das Innenrohr zu schrauben, im Gegensatz zu einer "Push-only"-Mutter. Die "Push-only"-Funktion verhindert, dass ein Fremdkörper eingeklemmt oder gequetscht wird, und schützt so das Gerät und seine elektrischen Bestandteile vor Sachschäden, die durch ein erzwungenes Zurückziehen verursacht werden könnten.

Diese Funktion ist besonders nützlich für Stühle mit einer Beinauflage. Wenn ein Gegenstand versehentlich unter die Beinstütze gelangt, wird dieser nicht zerdrückt, wenn er berührt wird.

Elektrische Linearantriebe, die speziell für Komfort- oder medizinische Geräte entwickelt wurden, verfügen über diese Option: TA5P, TA6, TA14, TA31, TA38M, TA16, TA23, TA42, TA43.

 

 

 

5. Der Mechanischer Schnellspanner

Der mechanische Schnellspanner besteht aus einem Griff oder einem Kabel, das die manuelle Entriegelung des Stellantriebs für eine Notabflachung ermöglicht. Diese Funktion wird insbesondere bei medizinischen Anwendungen wie Krankenhausbetten verwendet, damit die Rückenlehne im Falle einer Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW) schnell zurückgestellt werden kann. 

Die folgenden zertifizierten und im medizinischen Bereich einsetzbaren Linearantriebe, bieten diese Option: TA31QR, TA15.

 

 

6. Die Manuelle Entriegelung

Durch die manuelle Entriegelung kann das Innenrohr von der vorderen Befestigung (Gabelkopf) gelöst werden und sich frei drehen. Die manuelle Entriegelung ermöglicht es, den Elektrozylinder ohne Motoreingriff einzuziehen und manuell in die Ausgangsposition zurückzukehren. Diese Funktion eignet sich besonders für medizinische Hebesysteme, da sie das manuelle Absenken des Pflegebedürftigen, z. B. im Falle einer medizinischen Notwendigkeit, ermöglicht.

Diese Option ist bei den medizinischen elektrischen Linearantrieben TA23, TA36 und TA37 zu finden.

 

 

 

7. Die Handkurbel

 

Die Handkurbel ist eine Sicherheitseinrichtung, die vor allem für den medizinischen Bereich entwickelt wurde. Sie ermöglicht es dem Anwender, die Position eines Bettes manuell zu verstellen, z. B. im Falle eines Notfalls oder Stromausfalls. Diese Option kann je nach Anwendung angepasst werden und ist erhältlich mit dem im medizinischen Bereich einsetzbaren TA10 Elektroantrieb, aber auch bei den MA1 und MA2 Elektroantrieben für spezielle industrielle Anforderungen.

 

 

 

8. Die Schneckenbremse

Die Schneckenbremse wird um das Schneckenrad gewickelt. Es handelt sich um eine Einwegbremse mit Rücklaufsperre, die automatisch durch die Wicklung aktiviert und dann gelöst wird, wenn sich der Motor in die andere Richtung dreht.

 

 

9. Die Motorbremse

Die Motorbremse wird am oberen oder unteren Ende der Motorwelle angebracht. Die Motorbremse verleiht dem Elektrozylinder zusätzliche Haltbarkeit, indem sie die Selbstsperrfähigkeit des Elektrozylinders verbessert. Die meisten TiMOTION Elektrozylinder sind aus Qualitätsgründen serienmäßig mit der Motorbremse ausgestattet.

 

 

10. Die elektromechanische Bremse

Die elektromechanische Bremse ist an der Unterseite der Motorwelle angebracht. Sie bremst oder stoppt den Motor durch einen mechanischen Widerstand, der durch eine elektromagnetische Kraft auf die Schnecke erzeugt wird. Diese Sicherheitsoption ist für den elektrischen Linearantrieb MA1 verfügbar.

 

11. Die mechanische Bremse

Eine mechanische Bremse kann hinzugefügt werden, um die Stabilität des Elektrozylinders zu erhöhen, wenn die reversible Kraft hohe Lasten tragen muss.

 

Damit ist Kapitel 3 unseres Leitfadens abgeschlossen. Im nächsten Kapitel werden wir die verschiedenen Last- und Geschwindigkeitscharakteristiken erläutern, die für Ihr Antriebsprojekt berücksichtigt und definiert werden müssen.

 

Möchten Sie ein Projekt zur elektrischen Betätigung starten? Wenden Sie sich an die Verkaufsabteilung in Ihrer Nähe!

 

 

This mobile site is designed for compatibility with iOS 8.0+ or Android 5.0+ devices.